Die Idee

Die Edition Seitensprung Luzern hat 2011 mit verschiedenen Postkarten-Sujets angefangen. 2013/2014 sind vier Publikationen im Format 12x12cm entstanden.

Wortspielereien – spielende Wörter
amor am ohr – am ohr amor / Bilder und Texte.

Die ersten Publikationen 1 bis 3 (Herausgegeben September 2013)
Dadaistisches – aus dem Bauch heraus … das sind drei Publikationen im Format 12x12cm. Dieses Format hat sich aus der Idee entwickelt, die Büchlein so zu produzieren, dass sie unkompliziert weitergereicht werden können. Sie haben in jeder Tasche Platz. Literatur wird so «tragbar».

verwert bar – wert voll – ent sorgen – sorgen
Die Texte verstehen sich auch im Sinn von «Verwertbar». Aus älterem Material wird neues zusammensetzt. Sie werden in einen neuen Kontext gestellt, in Verbindung mit Typografie, oder mit bestehendem Bildmaterial, wie Fotografien, Zeichnungen, Illustrationen etc.

Publikation 4 (Herausgegeben November 2014)
Die vierte Publikation der Reihe 12×12 ist ganz dem Film gewidmet, dem Genre «Lesbischer Film». Die Filmtitel-Geschichte ist nach der Berlinale im Februar 2014 geboren und ein ganz persönlicher Nachruf auf die in diesem Jahr fehlenden Lesbenfilme für die Teddy-Awards an den Filmfestspielen in Berlin.
Die Bilder dazu entstanden aus dem neuen mehrteiligen Fotoprojekt TRANSIT.
«I Change my life» sind Selbstporträts (Changing Rooms) in Umkleidekabinen, u. a. in Berlin, Istanbul und Luzern.